Pressesprecher

Fachberater / Pressesprecher der Kreisbrandinspektion: Sebastian Weber

Als Vertreter der PRESSE- und MEDIENARBEIT im Alarmdienst, tritt der Pressesprecher auf, um bei Einsätzen vor Ort Ansprechpartner für die öffentlichen Medien zu sein und im Auftrag der Kreisbrandinspektion zur Berichterstattung
und Betreuung, die Einsatzleitung vor Ort unterstützend zu begleiten.
Der Pressesprecher wird durch den Kreisbrandrat innerhalb der Inspektion
bestellt und eingesetzt.
Er ist an Einsatzstellen in dieser Funktion direkt dem Einsatzleiter unterstellt.

Er informiert und betreut die Presse und weitere Medien, sowie die Bevölkerung in Mittel und Umfang lageabhängig. Hierbei wird der Kontakt zwischen Einsatzleitung und der Presse sichergestellt, ebenso ist er für die Abstimmung mit den sich vor Ort befindlichen Behörden zuständig.

Hierzu gehört auch die Mitwirkung auf Stabsebene im Katastrophenfall
als Ansprechpartner für Bürger- und Medienarbeit (BuMa) im Bereich S5

Der Pressesprecher der Feuerwehr trägt zur besseren Kennzeichnung eine grüne Funktionsweste
mit der Aufschrift "Pressesprecher".

Für bestimmte Alarmstichworte wird der Pressesprecher nach bestehendem Alarmplan über Funkmeldeempfänger mitalarmiert.

 

Mitarbeiter der Pressestelle KFV-ERH e.V.

Kreisfeuerwehrverband - Fachbereich 5 (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)